koller…hat uns die Beauftragung eines Ingenieurbüros gebracht.

Die Einsparungen sind fast 6 mal so hoch wie das Honorar des Planungsbüros und damit geht für uns die Rechnung voll auf. Die Ausschreibung und die strikte Bauüberwachung haben überzeugt. (Familie Koller und Wierl GbR, Berbling/Bayern)

Die Grundlagen für kostengünstiges Bauen werden in der Entwurfs- und Planungsphase (Leistungsphase 1-3 nach HOAI) gelegt. Hoher Kuhkomfort und günstige Bewirtschaftungskonzepte sollten Standard der Planung sein. Zwar werden sich die Ställe auf den ersten Blick immer ähnlicher, doch im Detail müssen Ställe individuell geplant werden. Die Philosophie der Bewirtschaftung ist auf den Betrieben unterschiedlich und damit auch die Lösung. Steht die bauliche Lösung, kann nach Erlangen der Baugenehmigung die Ausschreibung vorbereitet werden. Wettbewerb soll die Regel sein (§2 HOAI)! Alle benötigten Leistungen je nach Einzelgewerk, werden in Leistungsverzeichnissen mit Mengen und Massen genau beziffert. Ergänzende Zeichnungen, wie Grundrisse, Schnitte und Ansichten helfen dem Bieter bei der Kalkulation. Mit diesen Unterlagen beginnt die eigentliche Angebotseinholung, die Ausschreibung der für den Bau benötigten Leistungen. Der hohe Aufwand beim Erstellen und Ausfüllen der Leistungsverzeichnisse lohnt. Denn die vom Bieter ausgefüllten Verzeichnisse werden nach erteiltem Zuschlag Bestandteil des Bauvertrages. Sie sind bindend und helfen späteren Ärger mit Nachforderungen beim Bau zu vermeiden.
Preise und Qualitäten sind vor Baubeginn in Verträgen geregelt. Das InnovationsTeam macht vom Instrument der Ausschreibung intensiv Gebrauch. Der aufwändige und teilweise auch unbequeme Weg zahlt sich meist aus. Die Leistungsverzeichnisse sind einheitlich, der Markt kann fair bieten, viele Firmen können beteiligt werden und die Besten erhalten den Zuschlag. Für den Landwirt entsteht nicht nur Transparenz in der Abarbeitung des Planungsbüros, sondern auch bei den am Markt üblichen Preisen und Konditionen. Verträge binden die angebotenen Leistungen und Qualitäten und helfen “Pfusch am Bau”, sowie nachträgliche Kostenexplosion beim Bauen zu vermeiden. Dieses Instrument der Kosten und Leistungskontrolle sollte man nutzen.
stallneubau

Stallneubau für 120 Kühe

 

kuehlung

Stall in Ungarn mit Kühlung

futtertisch

Mittiger Futtertisch bei 4- reihiger Aufstallung

 

milchviehstall

Ein 600er Milchviehstall entsteht

 

oberbau

Oberbau mit Holzklebebindern